ADVENTUREMEDIA4U

Zubehör/Veranstaltungen

Museum Autovision

Weltgrößte NSU-Sammlung bekommt Zuwachs

Museum Autovision zeigt das allererste NSU-Fahrzeug mit Lenkrad

Das Altlussheimer Museum Autovision präsentiert eine umfangreiche Sammlung von NSU-Fahrzeugen, darunter acht NSU-Automobile aus der Vorkriegszeit. Ab sofort ist ein neues Fahrzeug zu sehen, welches eine Brücke zwischen den Motorrädern und den ersten NSU Automobilen, beginnend mit dem Landaulet aus dem Jahre 1908, schlägt:
Das erste NSU-Motordreirad mit Lenkrad aus dem Jahre 1904.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Es ist das erste NSU-Fahrzeug mit Lenkrad überhaupt. Auch das „Herz“ des Fahrzeuges, ein wassergekühlter 1-Zylinder-Motor, hatte 1904 Premiere. Das Werkstatt-Team des Museum Autovision restaurierte dieses Motordreirad innerhalb eines Jahres. „Das ist rekordverdächtig“, so Museums-Chef Horst Schultz, „wenn man bedenkt, wie viel Filigranarbeit im Aufbau dieses einem Uhrwerk gleichenden Dreirads steckt.“ Er ergänzt: „Da es weltweit kein zweites NSU-Fahrzeug dieser Bauart mehr gibt und nur wenige Orginal-Zeichnungen vorhanden sind, kann man sich vorstellen, dass man solch ein Fahrzeug nur dann in Gang bringen kann, wenn man sich mit seinem ganzen technischen Verstand und Ingenieurwissen in die Zeit seiner Entstehung versetzen kann.“

Bei dem Fahrzeug dürfte es sich um das allererste seiner Bauart gehandelt haben, das auch auf der Automobilausstellung in Frankfurt im Jahre 1904 erstmals präsentiert wurde. Darauf lässt die Motornummer schließen. Auch heute, 106 Jahre nach seiner ersten Vorstellung, ist das NSU-Motordreirad ein echter Hingucker. Im Gegensatz zu den meisten Automobilen mit Motorhaube ist die gesamte offen liegende Motor- und Getriebetechnik zu sehen.

Zur ersten öffentlichen Vorstellung des restaurierten Motordreirades nahm das
Museum Autovision Anfang September 2010 am Concours D´Elegance, einer FIVA-Veranstaltung im Schwetzinger Schlosspark teil. Dabei wurde es von den FIVA-Juroren mit dem 2. Platz des europäischen Concours D`Elegance seiner Klasse (Fahrzeuge bis 1904) prämiert. Das Museum ist von Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Infos: Museum Autovision, Hauptstraße 154, D - 68804 Altlussheim, www.museum-autovision.de