ADVENTUREMEDIA4U

Zubehör/Veranstaltungen

Michael Martin + BMW GS

Planet Wüste: Motorrad-Abenteuer mit der BMW R 1200 GS Adventure in Hitze, Feuer und Eis

Schon seit 1991 setzt Motorrad-Abenteurer und Wüstenexperte Michael Martin bei seinen Fernreisen auf die GS-Modelle von BMW als schnelle, robuste und zuverlässige Partner. So führten ihn BMW GS verschiedenster Baujahre unter anderem zu den Quellen des Nil, quer durch Afrika und die dortigen Wüsten. Weitere Fernreisen auf BMW GS Modellen unternahm er in die Wüstenregionen Asiens, Australiens und Amerikas.

alle Bilder

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Nach den Durchquerungen der Trockenwüsten der Erde geht der 46-Jährige Münchner nun einen Schritt weiter: Innerhalb von drei Jahren will er auf einer BMW R 1200 GS Adventure neben den Trockenwüsten auch die wichtigsten Eis- und Vulkanwüsten der Erde durchqueren. Im Mittelpunkt seines Interesses stehen dabei die Menschen, die dort unter extremen Bedingungen leben. Der Projektname Planet Wüste unterstreicht Martins Anspruch, globale Zusammenhänge wie den Klimawandel mit Bildern und Reportagen zu dokumentieren. Das Motorrad-Projekt mit Schauplätzen in aller Welt begann im August 2009 in den Vulkanwüsten Islands. Im März 2010 folgen - nach einer ausgiebigen Vortragstournee im Herbst und Winter - die Eiswüsten Grönlands, Spitzbergens und Nordsibiriens. Eines der Ziele ist dabei ein vergleich der Trocken-, Eis- und Vulkanwüsten.

Auf dieser weiteren extremen Motorradtour wird der Diplom-Geograf Michael Martin auf seiner BMW R 1200 GS Adventure auch ihm bereits vertraute Wüsten wie die Sahara, Gobi oder die Atacama durchqueren und dort ihm noch unbekannte und entlegene Regionen aufsuchen. Weitere Wüstenregionen wie die saudiarabische Rub al Kahli, die Patagonische Wüste, Kamtschatka oder die tibetische Chang Tang Wüste wird der gebürtige Münchener ebenfalls erforschen, immer auf der Suche nach dem Leben und seinen faszinierenden Ausprägungen. Zum Schluss geht es weiter in die Eiswüsten Antarktikas. Ziel des weltweiten Abenteuers ist der Südpol. Diesen will Michael Martin schließlich Anfang 2012 erreicht haben.

Auch bei seinem neuesten Projekt Planet Wüste bleibt Abenteurer Michael Martin bei seinem bewährten Konzept: Unterwegs mit einer serienmäßigen BMW R 1200 GS Adventure, die lediglich durch einige spezielle Ausstattungs-Features der Firma Touratech wie Koffersystem, Keramikkupplung, GPS, Fernscheinwerfer sowie Ölwannenschutz dem extremen Einsatzzweck angepasst wurde. Weiterhin setzt Michael Martin neben der fernreiseerprobten R 1200 GS Adventure auch auf das bei derartig extremen Unternehmungen bewährte BMW Motorrad Zubehör- und Fahrerausstattungsprogramm. Michael Martin reist ohne Begleitmannschaft oder externes Filmteam. Das garantiert höchste Authentizität und echtes Abenteuer. Modernste Film- und Fototechnik und jahrzehntelange Erfahrung stellen professionelle Ergebnisse sicher.

Höhepunkte in seiner Laufbahn waren unter anderem Vorträge vor der Royal Geographical Society in London, auf der Weltklimakonferenz in Montreal, auf der UNO-Veranstaltung in Tokio und der UNO-Wüstenkonferenz in Buenos Aires. 2006 wurde Martin die Ehre zuteil, den offiziellen Kalender der UNCCD und des UNO-Klimasekretariats zu gestalten. Sein Bildband "Die Wüsten der Erde - 365 Tage" wurde offizielles Begleitbuch des UNO-Wüstenjahres. Dieses Standardwerk wurde in sechs Sprachen übersetzt, und der gleichnamige Dia-Vortrag setzte in fotografischer wie auch inhaltlicher Hinsicht neue Maßstäbe und wurde im gesamten deutschsprachigen Raum gezeigt. Das Filmprojekt "Die Wüsten der Erde", das Michael Martin über fünf Jahre zusammen mit Elke Wallner realisierte, wurde in über 30 Ländern ein großer Erfolg.

Im Oktober 2009 startet seine bundesweite Vortrags-Tournee „30 Jahre Abenteuer“, in der er eine faszinierende Zwischenbilanz zieht. Das gleichnamige Buch erscheint im September 2009 im Frederking & Thaler-Verlag. Das Ende seines Vortrags über „30 Jahre Abenteuer“ bildet dabei seine erst kürzlich beendete Reise nach Island, die gleichzeitig einen Vorgeschmack auf sein neues Projekt liefert. Für den Herbst 2014 sind die weltweite Veröffentlichung des Bildbandes, der TV-Serie und des neuen Vortrags geplant. Das Projekt Planet Wüste wird von der Royal Geographic Society, der UNCCD, dem Wüstensekretariat der Vereinten Nationen, sowie von BMW Motorrad unterstützt.

Weitere Informationen wie auch Tourneedaten zu Michael Martin unter www.michael-martin.de.