ADVENTUREMEDIA4U

Zubehör/Veranstaltungen

33-tes Internationales Fernreisemobil-Treffen 2012

Fernweh im Naheland

33-tes Internationales Fernreisemobil-Treffen bei Bad Kreuznach

Irgendwann ist es einfach so: Man wird vom eigenen Erfolg überrollt. Im Wortsinne passierte das den Organisatoren von „Willys Treffen“, einem der großen deutschen Treffen von Fernreisemobilen. Rund 700 Fahrzeuge waren im Jahr 2011 in Mendig am Alten Fort dabei, angereist aus 13 Ländern. Eng war es, verflixt eng. Was die Veranstalter dazu bewogen hat, nach einem „neuen“ Ort für das Treffen zu sorgen. Sie haben ihn gefunden, in der Nähe von Bad Kreuznach.

Zum 33-ten Internationalen Fernreisemobiltreffen 2012 werden sicher nicht weniger Gäste anrollen als im vergangenen Jahr. Seit 1979 geht „Willys Treffen“ über die Bühne, verschiedene Veranstaltungsorte hat das Treffen im Laufe der Zeit bereits gesehen. Im Jahr 2012 treffen sich die Globetrotter und Fernreisenden auf vier – und mehr – Rädern im Freizeitpark Kuhberg, Rheingrafenstraße 5418, südlich der „Nahe-Metropole“ Bad Kreuznach. Vom Freitag, 31. August bis Sonntag, 2. September 2012 sind Rucksack-Reisende, Motorrad- und Gespannfahrer, VW Bus-Freaks, Liebhaber von „Schwermetall“ wie Magirus-Deutz, MAN, Unimog, Pinzgauer, IFA und Ural, Borgward oder Hanomag, von Reisebussen und Allrad-Lkw an der Nahe herzlich willkommen.

Willys Treffen ist vielleicht das älteste, größte und bedeutendste seiner Art in Europa. Hier treffen sich Fernreisemobile und Wohnmobile aller Marken, Arten und Jahrgänge. Pick-Ups mit Wohnkabinen sind ebenso dabei wie drei- und vierachsige MAN KAT 1, Land Rover und Buschtaxen, Mercedes G oder Rundhauber mit Stern, selbst REO oder Rüdel Panther wurden schon gesichtet. Kurz, die Anreise lohnt nicht nur, um am Abend Diesel zu reden oder sich über die Touren entlang der Alten Gräberpiste auszutauschen, sondern auch um „Alteisen“ aller Baujahre und Hersteller zu bewundern. Die Technik steht allerdings beileibe nicht im Mittelpunkt. Hier trifft man alte Freunde wieder – etliche Fernreisenden treffen sich hier schon seit Jahren – und Jahrzehnten. Und in mancher Familie geht mittlerweile schon die nächste Generation selbständig auf Reisen, die einst noch vor den grobstollig bereiften Fahrzeugen auf der Wiese spielte. Hier werden Tipps ausgetauscht, über Zubehör und Fahrzeuge wird gesprochen, über noch freie und befahrbare Routen – hier wird geratscht und von Fahrten in aller Welt, auf allen Kontinenten, berichtet. Also dann, bis Ende August – mit den Fernreisemobilen, an der Nahe.

Weitere Infos: http://willy-janssen.de/

Quelle: Gerhard Prien