ADVENTUREMEDIA4U

Zubehör/Veranstaltungen

2012 Stromburg-Classic

Johann Lafers Genuss-Rallye Stromburg-Classic 2012

3. Juni 2012

Edle Oldtimer an Mittelrhein und Nahe unterwegs

STROMBERG
. Im Abstand von 30 Sekunden starten am Freitag, 8. Juni, ab 9 Uhr rund 50 Oldtimer von Johann Lafers Stromburg zur Stromburg-Classic 2012. Ein genussvoller Rundkurs führt die Teilnehmer auf reizvollen Strecken über Bingen, Oberwesel, Rheinböllen, Bad Sobernheim und Bad Kreuznach bis nach Guldental.

In Bingen werden die historischen Fahrzeuge, die zum Teil mit prominenten Gästen (darunter die Schauspieler Peter Lohmeyer, Sky Dumont, Thomas Heinze, Ralf Bauer sowie die Opern- und Musicalsängerin Anna Maria Kaufmann) besetzt sind, ab 9.20 Uhr erwartet. Am Rheinufer werden die Fahrzeuge dem Publikum fachkundig und kompetent vorgestellt.

Mit am Start sind mehrere Jaguar E-Types, als Coupé und Cabrio. Die Fahne der britischen Automobil-Industrie halten außerdem ein Austin Healey 3000, ein Mini MK III sowie gleich vier Aston Martin (ein Aston Martin DB2/4 Mark III, ein Aston Martin DB5, ein Aston Martin V8 Volante Automatic und ein ausgesprochen seltener Aston Martin DB2/4 Mark II FHC) hoch.

Aus deutscher Produktion stammen ein mitfahrender Mercedes 300 SL Flügeltürer, ein VW Karmann Ghia Cabrio, ein BMW 502 V8 3200 S „Barockengel“ und ein Mercedes 300 SL Roadster. Die deutschen Sportwagen sind etwa mit einem Porsche 356 B S-90 und einem Porsche 911 S aus dem Baujahr 1973 vertreten. Einer der Publikumslieblinge dürfte ein VW Bus T1 Samba sein, mit Zweifarb-Lackierung, zahlreichen bis in den Dachbereich reichenden Fenstern und einem Rolldach.

Aus dem Hause Opel starten unter anderem ein Kadett A Coupé, das leichteste Fahrzeug im Starterfeld. Mit dabei sind auch die „deutsche Corvette“, ein Opel GT (einst mit dem Slogan „Nur Fliegen ist schöner“ beworben), ein Kadett Aero und der einst dem Bundestrainer der WM-Elf von 1954, Sepp Herberger, gehörende Opel Rekord B 1900 S.

Aus italienischer Fertigung stammen ein Ferrari 365 GTC, die Rallye-Legende Lancia Stratos HF und ein Ferrari 328 GTS. Von jenseits des großen Teichs kommen ein Excalibur Roadster Serie IV und ein Ford F-100 V8 Pick-Up. Mit kernigem Zweitakt-Sound bereichert ein im Rallye-Ornat aufgebauter Saab 96 das Starterfeld.

Von Bingen verläuft die Strecke am Rhein entlang, ab 9.40 Uhr werden die Oldtimer durch Bacharach rollen, zwischen 10.00 und 10.40 Uhr geht es durch Oberwesel in Richtung Hardthöhe. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es weiter in Richtung Rheinböllen, wo ab 11.30 Uhr die Firma Hahn Automation besucht wird.

Die Mittagspause ist im Freilichtmuseum Bad Sobernheim vorgesehen, dort wird die Fahrzeugkolonne ab 12.45 Uhr erwartet. Nach einer kurzen Fahrprüfung auf dem Opel-Testgelände in Pferdsfeld geht es zurück ins Nahetal und vorbei am Rotenfels in die Kurstadt Bad Kreuznach: Bei der Fahrt über Badeallee, Kurhausstraße und Mannheimer Straße zur Neustadt und Hochstraße dürften die Oldtimer etwa zwischen 15.40 und 16 Uhr zu bewundern sein. Der Reinerlös der Rallye fließt an ein rotarisches Hilfsprojekt in Afrika sowie an Johann Lafers Mensa-Projekt „food@ucation“ in Bad Kreuznach.

Weitere Informationen im Internet auf der Seite www.stromburg-classic.de, deren Besuch sich auch wegen eines attraktiven Gewinnspieles lohnt.