ADVENTUREMEDIA4U

Zubehör/Sonstiges

Movera Motorradträger

Heck lass nach:

Movera erleichtert das Beladen mit hydraulisch absenkbarem Motorradträger

Der Trend geht zum "Beiboot": Bei vielen Reisemobilisten darf mittlerweile ein motorisiertes Zweirad mit auf Tour gehen. Sei es zum Brötchenkauf oder für Ausflüge in die Umgebung, wenn das Wohnmobil auf dem Stellplatz steht. Mühsam ist ab und an das Beladen - kinderleicht gerät es hingegen mit dem ablenkbaren Träger von Movera.

Der Motorrad- und Fahrradträger (Typ Universal Hy / A) des Zubehör-Spezialisten aus Bad Waldsee wird zum Beladen bis auf den Boden abgesenkt. Nach Verzurren des Motorrads wird der Träger durch eine Hydraulik-Fußpumpe leicht und bequem nach oben gepumpt und schließlich mechanisch verriegelt. Mit wenigen Handgriffen kann der rund 60 Kilogramm wiegende Träger (Träger plus fahrzeugspezifische Aufnahmen) montiert und demontiert werden. Die Traglast liegt bei 170 Kilogramm, das reicht auch für ein "ausgewachsenes" Motorrad.

Der Träger zum Preis von 2.580 Euro eignet sich für den Anbau an Kastenwagen (Fiat Ducato, Citroen Jumper, Peugeot Boxer, Ford Transit, Renault Master, Opel Movano, Mercedes Sprinter und VW T5) ebenso wie zur Montage an Reisemobilen mit Al-Ko-Chassis oder Al-Ko Rahmenverlängerung. Sollte der Stoßfänger am Fahrzeug die Rahmenverlängerung verdecken, müssen die Stahlaufnahmen tiefer montiert werden. Der dazu notwendige Satz Adapterplatten kostet 117,50 Euro. Der Motorradträger wird vormontiert geliefert. Im Lieferumfang sind der Beleuchtungssatz mit 13-poligem Anschlussstecker, eine Auffahrschiene, Wandhaltesystem, Befestigungsset und Haltearme für einen Roller oder ein Motorrad enthalten. Der Träger wird mit TÜV-/EWG-Gutachten geliefert.

Quelle: Gerhard Prien