ADVENTUREMEDIA4U

Zubehör/Sonstiges

Hobby App

Hobby-Servicestationen als Gratis-App für iPhones

Mit der neuen promobil-App, dem Stellplatzfinder mobile life, bekommen Reisemobilisten eine umfassende Stellplatz-Datenbank und das komplette Netz der in- und ausländischen Handelspartner von Hobby in die Hand. Nutzern von iPhone, iPod touch und iPad stehen somit unterwegs die Daten von unzähligen Reisemobil-Stellplätzen und europaweit rund 400 Hobby-Servicepartnern zur Verfügung. Das neue App gibt es kostenlos im App Store von Apple unter dem Link http://itunes.apple.com/de/app/mobil-life/id360686968?mt=8.

Die Bedienung des kleinen Programms ist einfach: Per Fingerdruck wird das App auf dem Display des iPhone aktiviert und – wenn gewünscht – die eigene Position per GPS ermittelt. Vom aktuellen Standort kann man sich dann zu einem Stellplatz in der Region oder zu einem Hobby-Händler in der Nähe lotsen lassen. Die Route wird berechnet und auf der digitalen Landkarte angezeigt. So werden iPhone oder iPad zum hilfreichen Navigationsgerät, auf dem einzelne Streckenabschnitte detailliert dargestellt werden. Der Umkreis, in dem nach einem Stellplatz oder einer Hobby-Servicestation gesucht werden soll, lässt sich stufenlos zwischen fünf und 500 Kilometern einstellen. Wer per Fingertipp einen Hobby-Händler aus der Liste wählt, dem werden Adresse, GPS-Daten, Telefonnummer, Internetadresse und Email des Betriebs angezeigt, aber auch, ob es sich dabei um einen reinen Caravan-, Reisemobilhändler oder einen Hobby-Handelspartner handelt, der beide Produktgruppen vertritt. Anhand dieser Informationen kann jeder Hobby-Kunde schnell per Telefon oder Email abklären, welcher Servicepartner ihm bei einer Panne, einer notwendigen Reparatur oder einem dringend benötigten Ersatzteil weiterhelfen kann.

Für alle Besitzer eines iPhones, die eine Daten-Flatrate von T-Mobile nutzen, fallen im deutschen Netz keine zusätzlichen Gebühren an. Im Ausland hängt die Höhe der Gebühren von den für das jeweilige Reiseland geltenden Konditionen für Daten-Roaming ab. Günstiger wird oft eine Verbindung über einen WLAN-Hotspot, den zahlreiche Campingplätze, Restaurants und öffentliche Einrichtungen bieten.