ADVENTUREMEDIA4U

Zubehör/Literatur&DVD

Mercedes Traktoren Buch

Neues Buch über die "Traktoren der Daimler AG"

In einem zweibändigen Gesamtwerk wird die Historie der Fahrzeuge der Daimler AG für die Landwirtschaft zum ersten Mal vollständig dokumentiert. Der erste Band „Traktoren der Daimler AG - Unbekannte Einblicke in die Geschichte“ dokumentiert die Entwicklung der Traktoren für die Landwirtschaft mit Allrad-, Raupen- und sogar Spatenantrieb, und zwar von den Anfängen (1896) bis zum Jahr 1950. Der 263 Seiten starke, mit Kompetenz und viel Liebe zum Detail gestaltete Bildband „Traktoren der Daimler AG“ besticht durch eine Vielzahl bisher unbekannter Fakten und Bilder. Zeitzeugen-Aussagen zu den Landmaschinen ergänzen das umfassend aufbereitete Material und bieten Einblicke in das Kundenurteil seiner Zeit. Zugleich ist dieses Werk ein Einblick in die Technik- und Kulturgeschichte der Landwirtschaft, da der Übergang vom Einsatz von Pferden bis zur Motorisierung, das Leben der bäuerlichen Bevölkerung radikal veränderte und oft auch erleichterte. Unimog und MB-trac der Daimler AG sind vielen bekannt. Weniger bekannt ist jedoch, welche Bedeutung Traktoren dieses Konzerns und seiner Vorgängergesellschaften zu Beginn der Motorisierung der Landwirtschaft hatten. So wurde eine Zugmaschine erstmals „Tracteur“ genannt, entstand bereits 1906 der Prototyp eines Traktors aus Autoteilen und 1922 der weltweit erste Traktor mit Dieselmotor mit einem sensationell geringen Kraftstoffverbrauch, zu dem auch ein „Mercedes-Pflug“ lieferbar war.

Die Autoren, zwei ehemalige Mitarbeiter des Unimog-Bereiches des Daimler-Konzerns schildern, wie nach der Fusion zur Daimler-Benz AG 1926 mit dem Mercedes-Benz OE der erste und einzige Traktor dieses Konzerns in damals aufkommender Blockbauweise produziert wurde und warum er sich gegen den Lanz Bulldog nicht durchsetzen konnte. Weiterhin berichten sie, wie nach 1945 unter den Auflagen der Alliierten, ehemalige Daimler-Benz-Mitarbeiter einen völlig neuen Allradtraktor in Rahmenbauweise mit Portalachsen, Vollfederung, Fahrerhaus, Ladefläche und einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h entwickelten: den inzwischen zur lebenden Legende gewordenen Unimog. Das zweibändig angelegte Werk „Traktoren der Daimler AG“ ist eine erste ganzheitliche Dokumentation der Entwicklungsgeschichte des Unimog und MB-trac sowie ein Nachschlagewerk für Entwicklungen im Fahrzeugbau und in der Landtechnik. Ein echtes Sammlerstück für Traktorfreunde und Technikbegeisterte.

Die Autoren: Werner Schmeing, gelernter Landmaschinenmechaniker und Absolvent der FH Köln, Fachrichtung Landmaschinentechnik, begann nach dem Studium seine berufliche Laufbahn bei der damaligen Daimler-Benz AG in Gaggenau. Dort arbeitete er an den Produkten MB-trac und Unimog in den Bereichen Konstruktion, Versuch und Kundendienst, dann auch bei der Trac-Technik-Entwicklungsgesellschaft in Köln-Porz. Später war er für die Daimler AG in Spanien und der Türkei tätig, in den letzten Jahren wieder im Produktbereich Sonderfahrzeuge in Wörth, dem neuen Standort für den Unimog.
Hans-Jürgen Wischhof studierte nach seiner Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker an der FH Köln Maschinenbau, Fachrichtung Landmaschinentechnik. Seit 1965 ist er im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) wesentlich beteiligt an der Entwicklung technischer Regelwerke für Landmaschinen und Traktoren. Er war von 1980 bis 2003 bei der Daimler AG in verschiedenen leitenden Funktionen tätig; von 1990 bis 2003 als Werkleiter in Gaggenau und verantwortlich für den Produktbereich Unimog einschließlich MB-trac.

Bibliographische Daten:
Werner Schmeing / Hans-Jürgen Wischhof: „Traktoren der Daimler AG - Band 1: Unbekannte Einblicke in die Geschichte“ 1. Auflage 2009, 263 Seiten, Format 210 x 300 mm, Hardcover, mit zahlreichen Farbfotos und Grafiken, ISBN 978-3-7690-0733-6, EUR 29,90 (D) / EUR 30,80 (A) / SFr 49,50, erhältlich in allen Buchhandlungen und bei DLG-Verlags-GmbH, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt am Main

Quelle: Gerhard Prien