ADVENTUREMEDIA4U

Reisemobile/Sonstige

Aus für Hymer-France

Produktionsverlagerung nach Bad Waldsee

Ende März 2010 hat das zuständige Gericht in Mulhouse beschlossen, die bisher noch durch die Insolvenzverwalter fortgeführte Fahrzeugproduktion der französischen Tochtergesellschaft der HYMER AG, der HYMER-France S.A.S. mit Sitz in Cernay, ab April einzustellen und das Unternehmen zu schließen.

Die Hymer AG wird die Produktion der bisher in Frankreich gefertigten Baureihen Eriba-Touring und Hymer Car zunächst nach Bad Waldsee verlagern. Produktionsvorstand Markus Korsten: „Dies gewährleistet die Hymer-bekannte hohe Qualität dieser Modelle.“ Vertriebsvorstand Hermann Pfaff fügt hinzu: „Damit wird die über 50-jährige Erfolgsgeschichte des Klassikers Eriba-Touring an unserem Stammsitz fortgeführt.“

Die Vorbereitungen für die Produktion am Standort Bad Waldsee starten. Durch die erheblichen Verzögerungen bei der Abwicklung der Hymer-France sehen die aktuellen Planungen den regulären Anlauf der Produktion allerdings erst im neuen Geschäftsjahr 2010/2011 vor. Vor dem Hintergrund der erforderlichen mehrmonatigen Anlaufkurve der Produktion wird mit positiven Auswirkungen auf die Beschäftigungssituation im Werk Bad Waldsee frühestens zum Ende des Kalenderjahres 2010 gerechnet. Finanzvorstand Frank Mallet sieht hierin auch eine Chance: „Dies gibt uns Zeit, die notwendigen Verbesserungen bei Kosten und Produktivität hier am Standort weiter voran zu treiben.“