ADVENTUREMEDIA4U

Reisemobile/Basisfahrzeuge

2012 - Opel Combo

Als Transporter oder Van

Der neue Opel Combo

Mit Preisen ab 13.750 Euro (plus Mehrwertsteuer) startet die dritte Generation des Opel Combo – der seit 1985 angeboten wird - im europäischen Van-B-Segment. Der Combo ist als Kastenwagen und als Van mit fünf oder sieben Sitzen zu haben. Er rundet – neben Vivaro und Movano - das Modellangebot der Rüsselsheimer bei den leichten Transporter und Vans nach unten ab.

Der Vorläufer des aktuellen Combo ist seit 2001 auf dem Markt und fand als vielseitiges Freizeit-, Familien- und Nutzfahrzeugs viele Freunde. Beim aktuellen, dritten Modell ist die Antriebspalette breit gefächert. Vier Diesel, ein Benziner sowie eine CNG-Version für den bivalenten Betrieb mit Benzin und Erdgas (Compressed Natural Gas) stehen zur Verfügung Alle Motoren sind als umweltfreundliche ecoFLEX-Ausführung mit Start/Stop-Technologie erhältlich. Standardmäßig tragen der Basisdiesel 1.3 CDTI und der Combo CNG wegen ihrer niedrigen Emissionen das ecoFLEX-Label.

Die Dieselmotoren verfügen über Common-Rail-Technologie der neuesten Generation, sie sind serienmäßig mit Oxikat und Diesel-Partikelfilter ausgestattet. Der 66 kW / 90 PS starke Basisantrieb 1.3 CDTI ecoFLEX hat einen Verbrauch von 4,8 bis 4,9 Liter auf 100 Kilometer (je nach Art des Aufbaus) und damit CO2-Emissionen von 126 bis 129 g/km. Nur für die Pkw-Van-Version des Combo mit M1-Zulassung ist eine gleich starke CDTI-Variante mit 1,6 Liter Hubraum verfügbar. Serienmäßig ist dieser Motor mit einem manuellen Sechsganggetriebe gekoppelt, optional ist er mit automatisiertem Fünfganggetriebe (Easytronic) erhältlich. Die nächsthöhere Leistungsstufe ist eine 1.6 CDTI-Version mit 77 kW / 105 PS. Leistungsstärkster Diesel im Programm ist der 99 kW/135 PS leistende 2.0 CDTI mit 320 Nm maximalem Drehmoment.

Als Benziner steht ein 70 kW / 95 PS starker 1,4-Liter-Motor in den Preislisten. Für den bivalenten Einsatz von Benzin und Erdgas offeriert Opel den 1.4 CNG ecoFLEX (88 kW / 120 PS). Mit dem standardmäßigen 22-Liter-Benzintank sorgt ein 16,15 kg - beziehungsweise 22,1kg -Gastank (nur in der Langversion verfügbar) für Gesamtreichweiten von 625 bis 750 Kilometern.

Opel lässt den Kunden beim neuen Combo die Wahl zwischen zwei Karosserie-Varianten mit kurzem (2.755 mm) und langem Radstand (3.105 mm). Beide stehen in Transporter-Ausführung als Kastenwagen und als Van mit fünf- oder sieben Sitzen für die Personenbeförderung zur Verfügung. Die Varianten mit kurzem Radstand sind mit Normal- und Hochdach lieferbar.

Der Kastenwagen bietet mit 3.105 mm nach Angaben des Herstellers den längsten Radstand seiner Klasse, außerdem mit bis zu einer Tonne (inklusive Fahrer) die höchste Nutzlast. Weitere Bestwerte markieren das mit bis zu 4,6 Kubikmeter das Ladevolumen, die zulässige Hinterachslast (bis zu 1,45 t), die jeweils größte Ladelänge (3.050 mm), Ladehöhe (1.550 mm), Hecktüröffnung (Höhe/Breite: 1.455 x 1.231 mm) und die niedrigste Ladekante (545 mm).

Opel rechnet damit, dass etwa die Hälfte der Combo-Verkäufe auf die Transportervariante entfallen und 50 Prozent auf die Passagierversion. Die Combo-Modellreihe ist für den professionellen Einsatz in Gewerbe und Industrie als Basis ebenso tauglich wie als variables Allzweckmobil für Familie und Freizeit. Für den Personentransport gibt es den Combo Pkw als Fünfsitzer mit kurzem oder langem Radstand, serienmäßigen Schiebetüren sowie Kombi-Heckklappe oder Doppelflügel-Hecktür. Die optionale siebensitzige Pkw-Ausführung mit kurzem Radstand ist - als Sonderbestellung - auch mit Hochdach zu bekommen. Die Passagierversionen bieten Ladevolumina bis zu 3.200 Liter (in der Langversion) und eine Zuladung von bis zu 800 Kilogramm. Der routinemäßige Werkstattstopp ist für die Benziner- und CNG-Modelle alle 30.000 Kilometer vorgesehen, bei den Dieseln sieht der Wartungsplan alle 35.000 Kilometer eine Inspektion vor.

Opel hat den Innenraum des neuen Combo mit Staufächern und Ablagen praktisch und benutzerfreundlich konzipiert. Beim Siebensitzer sind die Einzelsitze der dritten Reihe separat herausnehmbar und die Rückbank ist im Verhältnis 60:40 geteilt umlegbar.

Opel bietet zwei Ausstattungslinien - Selection und Edition – für den Combo Pkw an. Die Basisversion Selection hat eine in der Höhe verstellbare Lenksäule, elektrische Fensterheber vorn, einen Fahrerairbag, ESP mit Berganfahrassistent und ABS-Bremsen mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) an Bord. In der Passagiervariante sind Kindersitz-Befestigungspunkte nach ISOFIX-Standard am Beifahrersitz sowie den Außenplätzen der zweiten Sitzreihe serienmäßig. Mit speziell abgestimmten Innenraum- und Polsterfarben und weiteren Design-, Komfort- und Sicherheitselementen kommt die Ausstattungslinie Edition individuellen Kundenwünschen bei der Pkw-Version entgegenkommt. Der neue Combo startet mit einem Basispreis von 13.750 Euro (zzgl. MwSt.) für die Transportervariante mit 70 kW / 95 PS starkem Benzinmotor.

Quelle: Gerhard Prien