ADVENTUREMEDIA4U

Motorrad/Enduro

Kawasaki Versys 1000 2012

Kawasakis Reise-Enduro in der Ein-Liter-Klasse

Versys 1000

Als „große Schwester“ des vielseitigen Kawasaki-Mittelklassemodells tritt die neue Versys 1000 an, mit einem ein Liter großen Reihen-Vierzylinder, einem 21,5 Liter fassenden Kraftstofftank und 220 Kilogramm Zuladung.

Die Verkleidung der Versys 1000 schützt den Fahrer und insbesondere dessen Beine vor Fahrtwind. Das von der 650er-Versys bekannte, charakteristische Scheinwerfer-Design macht die Zugehörigkeit zur Versys-Familie deutlich. Das Windschild ist ohne Werkzeug in einem Bereich von 30 mm einstellbar. Dem Drehzahlmesser mit Analoganzeige steht ein Multifunktions-LCD-Display zur Seite, das über die Lenkerarmatur bedient wird.

Als Antrieb dient ein Vierzylinder-Vierventiler mit 1.043 ccm Hubraum, ausgelegt auf ein möglichst breit nutzbares Drehzahlband. Das maximale Drehmoment von 102 Nm liegt bei 7.700 U/min an. Im Vergleich mit der Z1000 hat der Motor mehr Drehmoment im unteren und mittleren Drehzahlbereich bei – mit 87 kW / 118 PS bei 9.000 U/min - leicht reduzierter Spitzenleistung. Der Motor hängt in einem Aluminium-Doppelrohr-Rahmen, zur Federung kommt vorne eine 43-mm-Upside-down-Gabel zum Einsatz. Die horizontale Back-Link-Hinterradfederung trägt zur Zentralisierung der Massen bei. Ein Handrad dient zur Einstellung der Federbasis und erlaubt die schnelle Abstimmung für Fahrten mit Sozius oder Gepäck. Die 1000-er Versys rollt auf 17-Zoll-Räder vorn und hinten, aufgezogen sind Mehrzweckreifen des Typs Pirelli Scorpion Trail.

Für ordentliche Verzögerung sollen drei Scheibenbremsen im Petal-Design sorgen, unterstützt vom serienmäßigen ABS. KTRC (Kawasaki TRaction Control). Mit drei Betriebsarten deckt das KTRC-System (Traktionskontrolle) eine Vielzahl von Fahrbedingungen ab. Modus 1 und 2 sind auf sportliche Fahrleistungen, Modus 3 auf mehr Sicherheit auf glatten Straßen ausgelegt. Der große Tank mit einem Fassungsvermögen von 21,5 Litern ermöglicht eine Reichweite von rund 400 Kilometern und macht damit lange Reiseetappen möglich.

Die Versys 1000 wiegt fahrfertig 239 Kilogramm und ist in den Farben Metallic Magnesium Gray (Grau) oder Pearl Stardust White (Weiß) zu bekommen. Als Zubehör sind neben farblich abgestimmten Seitenkoffer und Topcase eine 12-V-Bordsteckdose, Handschutz und Motorschutz lieferbar. Die Grand Tourer bietet gegenüber der Versys 1000 zusätzlich zwei 35-Liter-Koffer, ein 47 Liter fassendes Topcase, Handprotektoren und ein Tankpad. Der Preis für die Versys 1000 liegt bei 11.995 Euro, als Grand Tourer kostet die Reise-Enduro 12.995 Euro.

Quelle: Gerhard Prien