ADVENTUREMEDIA4U

Motorrad/Elektro

Elmoto

Kleiner Stromer: Elmoto

Elektro-Fahrzeuge erleben gerade einen rasanten Boom, auch im Segment der Zweiräder. Eines davon: Die Elmoto, deren Prototyp im Rahmen der Eurobike 2008 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Zwei Jahre hat die Firma Firma ID-Bike aus Stuttgart mit einem Team aus Elektroingenieuren, Industriedesignern, Metallbauern und Wirtschaftswissenschaftlern an dem E-Bike gearbeitet. Selbst gestecktes Ziel: „Mit Hilfe elektrischer Mobilität den urbanen Raum zu verändern“.

Jetzt, nach einem Jahr Arbeit und der Bewältigung etlicher Zulassungshürden, steht die Serienfertigung des Elmotos an. Parallel zum Produktionsbeginn bekommen die Bikes die EU-Zulassung als Kleinkraftrad (kleines Versicherungskennzeichen) und sind dann im Handel verfügbar.

alle Bilder

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ergebnis der zweijährigen Entwicklungsphase ist eine neue Fahrzeugkategorie, angesiedelt zwischen Fahrrad und Motorroller. Das außergewöhnlich designte Elmoto hat keine Pedale, aber einen elektrischen Antrieb. Basis des Elmoto HR-2 ist ein leichter und hochfester Alumniumrahmen, angetrieben wird es über einen Nabenmotor mit 50 Nm Drehmoment. Gerade mal 45 Kilo wiegt das Zweirad, durch das geringe Gewicht kommen auch kleine Personen mit dem Elmoto gut zurecht. Vergleichbare Roller wiegen rund das Doppelte. Die Spitze liegt bei 45 km/h, das langt für den Betrieb in der Stadt. Die Reichweite soll bei bis zu 65 Kilometer liegen, dann muss das Elmoto an die Steckdose. Eine Akkuladung soll rund 40 Cent kosten. Ein Bordcomputer informiert über
Geschwindigkeit, Akkustand und die verbleibende Reichweite, eine Lichtanlage sorgt für Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt. Der Hersteller ID Bike will vor allem Menschen mit einem hohen Anspruch an Design, Qualität und Fahrspaß ansprechen und für das Elmoto begeistern. Technik-Freaks sollen sich ebenso angesprochen fühlen wie all jene, die sich bisher vom eher altbackenen, konservativen Design von Pedelecs (Fahrrädern mit elektronischer Unterstützung) abgeschreckt fühlten. Durch die Zwitterstellung zwischen Motorroller und Fahrrad läuft der Vertrieb sowohl über Motorrad- und Roller-Fachhändler als auch über den Fahrradhandel. Darüber hinaus sollen die emissionsfreien Elmotos in den vermehrt entstehenden speziellen Shops für Elektrofahrzeuge vertreten sein. Das Elmoto HR-2 ist für den normalen Führerschein
Klasse M (ab 16) und für alle Autofahrer zugelassen. Das Fahrzeug ist zulassungsfrei, ein Versicherungskennzeichen ist ausreichend. Helm auf und los geht’s – nachdem beim Händler der Kaufspreis von 3.980 Euro bezahlt wurde.