ADVENTUREMEDIA4U

Motorrad/Cruiser

CVO Ultra Classic Electra Glide

Painted black: Limitiertes Sondermodell

Jetzt heißt es fix sein. Denn gerade mal rund 30 Exemplare der CVO Ultra Classic Electra Glide sollen nach Deutschland und Österreich kommen. Die Bikes der Harley-Davidson Custom Vehicle Operations (CVO) sind exklusive, in Kleinserie gefertigte Sondermodelle. Sie sind mit hubraumstärkeren Motoren und einer Vielzahl von Originalteilen aus dem hauseigenen Harley-Davidson Zubehörprogramm „Parts and Accessories“ veredelt.

Für das Jahr 2010 umfasst die Produktpalette die Modelle CVO Softail Convertible, CVO Street Glide, CVO Fat Bob und CVO Ultra Classic Electra Glide. Letztere kommt jetzt in einer neuen, düsteren Farbvariante. Sie wird all jene Kunden faszinieren, die statt auf spiegelnden Chromglanz auf ein helles, freundluches Schwarz stehen. Schwarze Flames mit purpurroten Pinstripe-Rändern züngeln über die schieferfarbenen und schwarzen Grundtöne des Lacks: „Crimson Mist Black / Dark Slate with Flame Graphics“ nennt Harley-Davidson das neue Lack-Kunstwerk. Mehr als 180 Bauteile tragen bei diesem Bike Schwarz. In Gloss Black gehalten sind beispielsweise die Accessoires aus der „Rumble“ Kollektion: Trittbrettinserts, Fußpedale, Highway Fußrasten, Kofferverschlüsse und Rückspiegel sowie die Low-Windshield-Zierleiste und die Griffe.

alle Bilder

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ein Screamin’ Eagle Twin Cam 110 V-Twin mit satten 1.802 Kubikzentimetern Hubraum treibt die Maschine an, gekoppelt an ein Cruise Drive Sechsganggetriebe und ausgestattet mit einem Geschwindigkeitsregelsystem. Vorn rollt die Maschine auf einem 17 Zoll großen „Roulette“ Rad, am Heck rotiert ein 180er auf einem „Roulette“ 16-Zöller. Für Verzögerung sorgen drei Scheibenbremsen mit ABS.

Einstellbare Rückenlehne für Fahrer und Beifahrer sind an Bord, die Beifahrerrückenlehne bietet sogar eine einstellbare Lordosenstütze. Die Ledersitzbank mit perforierten und bedruckten Ledereinsätzen verfügt gar über zwei separat zu regelnden Sitzheizungen. Klar, dass auch die Griffe beheizt sind. Obendrein gibt es Innenbeleuchtung und weiche Innentaschen für die Gepäckkoffer plus Gepäckträger. Auch unterhaltungstechnisch ist der schwarze Bomber up to date: Gegensprechanlage für Fahrer und Beifahrer, Harman/Kardon Audio System mit CD/MP3 Player, vier Lautsprecher und das Navigationssystem Road Tech zūmo 660 sorgen für Unterhaltung und komfortable Streckenplanung.

Die in Schwarztönen gehaltene Version der CVO Ultra Classic Electra Glide wird in einer Auflage von 999 nummerierten Exemplaren gefertigt. Preis: 36.950 Euro (in Deutschland) bzw. 43.575 Euro (in Österreich).

Quelle: Gerhard Prien