ADVENTUREMEDIA4U

Fahrzeuge/Paradiesvögel

Gumpert Tornante by Touring

German High-End Engineering trifft auf italienisches Design…

Automobilbau in Deutschland, den gibt es nicht nur in Bayern und Baden-Württemberg, sondern auch in Thüringen: In der Gumpert Sportwagenmanufaktur. In Altenburg stellt das Team rund um Firmenchef Roland Gumpert jetzt (s)eine zweite Baureihe – neben dem Apollo, einem reinrassigen Rennwagen mit international gültiger Straßenzulassung – auf die Räder. Den Gumpert Tornante by Touring.

Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird das zweite Modell der Gumpert Sportwagenmanufaktur Anfang März 2011 auf dem Genfer Automobil-Salon. Während die Optik des Apollo polarisiert, könnte der Tornante eine breitere Käuferschicht vermögender Kunden ansprechen. Der Name des Fast Tourers stammt aus dem Italienischen. Tornante steht für Kurve, Kehre. Und Kurven sind, nicht erst seit einem Rundenrekord auf der legendären Nordschleife des Nürburgring, Gumperts Metier.

Aus Italien stammt auch das Design, für das die Mailänder Designschmiede Carrozeria Touring Superleggera verantwortlich ist. Dynamische Proportionen gehören also ganz klar zum Design des neuen Modells. Prägend sind der große, nach vorne geneigte, zentrale Kühlergrill, die seitlichen Lufteinlässe und die nach hinten gezogenen Scheinwerfer. Besonderes Augenmerk legte man zudem auf Aerodynamik, Abtrieb sowie Motor- und Bremsenkühlung. Gumpert und Touring teilen die Philosophie des Verzichts auf alles Überflüssige.

Der zweisitzige Fast Tourer verfügt über eine Verbundstoff-Karosserie auf einem Chrom-Molybdän-Stahlrahmen und einer Carbon-Sicherheitszelle. Damit verkörpert der Gumpert Tornante das von Touring im Jahre 1936 patentierte originale Superleggera-Konstruktionsverfahren, das den Wagen leicht und verwindungssteif zugleich machen soll.

Für Vortrieb sorgt ein V8-Mittelmotor mit Bi-Turbo, der aus 4,2 Liter Hubraum rund 700 Pferdestärken holen soll. Das Antriebsaggregat verrichtet bereits im Apollo eindrucksvoll seinen Dienst . Für schnelles und komfortables Schalten wird der Tornante serienmäßig mit dem Paddleshift Getriebe TT40e ausgestattet. Für 2012 ist, neben der Basisversion, auch ein Tornante Modell mit alternativem Antrieb geplant.

Quelle: Gerhard Prien