ADVENTUREMEDIA4U

Fahrzeuge/Elektroauto+Hybrid

Vespa Ape Calessino

Jetzt auch elektrisch: Vespa Ape Calessino

Als Pizza-Flitzer in einem Werbespot für das tiefgekühlte italienische Nationalgericht hat die Ape bei uns große Bekanntheit erlangt. Und auch den weniger Zweirad-affinen Zeitgenossen klar gemacht, dass Piaggio nicht nur die Vespa baut, sondern schon seit Jahrzehnten eben auch ein Dreirad namens Ape (Biene). Im Jahre 2007 wurde die Ape Calessino zum 60-jährigen Markenjubiläum von Piaggio wieder belebt - jetzt, in 2009, wird das Vehikel von den Italienern zeitgemäß in einer auf 100 Exemplare limitierten Elektroversion angeboten. Rund 18 kW / 24,5 PS leistet das Antriebsaggregat, dem ein 70 Kilogramm schwerer Lithium-Ionen-Akku eine Reichweite von bis zu 75 Kilometer sichern soll - die Spitzengeschwindigkeit soll bei etwa 50 km/h liegen. Weniger als vier Stunden soll der Ladevorgang dauern, der Akku soll eine Lebensdauer von umgerechnet rund 60.000 Kilometer Laufleistung haben. Mit einem Preis von 19.900 Euro ist die E-Version mehr als doppelt so teuer wie die mit einem Selbstzünder ausgestattete Dieselversion der Ape, die aus 442 Kubikzentimeter Hubraum 6,2 kW / 8 PS holt.

Quelle: Gerhard Prien

alle Bilder

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.