ADVENTUREMEDIA4U

Fahrzeuge/Elektroauto+Hybrid

Mega 2plus2

Ein Platz für Viere

Mega eCity mit 2+2 Sitzkonzept

Mega erweitert mit dem neuen eCity 2+2 die eCity-Erfolgsbaureihe. Zielgruppe des 2+2-Sitzers aus Frankreich sind private Nutzer, die überwiegend im innerstädtischen oder citynahen Bereich unterwegs sind.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Der 2+2 wird dem eCity pro zur Seite gestellt, einem maximal 64 km/h schnellen, zweisitzigen Mobil für Botenfahrten mit 100-prozentigem Elektroantrieb und 900 Liter Ladevolumen. Wenn es eher auf die Personenbeförderung ankommt, dann will der 2+2 glänzen. Zu haben ist er in vier Karosserie-Farben: In Ozean-Blau, Stahlgrau, Safran-Orange und Silbergrau-Metallic. Spannender sind jedoch eindeutig die inneren Werte. Ein acht kW Wechselstrom-Motor (13 kW Spitzenlast) mit 45 Nm maximalem Drehmoment sorgt für Vortrieb. Der Motor kommt aus deutscher Produktion, die Controllereinheit wird aus den USA zugeliefert. Hersteller Mega, der seit mehr als 25 Jahren in Frankreich Fahrzeuge produziert, verspricht eine Vmax von 64 km/h und 65 km Reichweite, obendrein geräuscharmen Fahrbetrieb. Der überarbeitete Bremsassistent sorgt für Bremskraftrückgewinnung (Rekuperation). Der Elektroantrieb soll durchschnittlich 0,115 kWh / km verbrauchen. Das entspricht in der Umrechnung Stromkosten von rund 2,50 Euro auf 100 Kilometer.

„Wer einmal in einem Elektrofahrzeug fuhr, den lässt der e-Spirit nicht mehr los“, berichtet Ulrich Schmidt, bei Mega zuständig für technische Beratung und Vertrieb, von zahlreichen Fahrzeugvorführungen zu berichten. Und seitdem Car-Sharing Anbieter, wie die Solinger Drive-CarSharing GmbH, eCity-Fahrzeuge in diversen Metropolen für jedermann anbieten, weiche auch die Skepsis gegenüber der anfänglich als „avantgardistisch“ klassifizierten E-Mobilität.

Quelle: Gerhard Prien