ADVENTUREMEDIA4U

Fahrzeuge/Elektroauto+Hybrid

Lightning Car

Strom-Schnelle

Er könnte so etwas wie die britische Antwort auf den amerikanischen Tesla sein: Der Electric Lightning, der „elektrische Blitz“ – ein Sportwagen mit Elektroantrieb aus Großbitannien.

Eine der Besonderheiten des Sportwagen sind die verwendeten Akkus. Das amerikanische Unternehmen Altaimano Inc. startete im Jahr 2000 ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm, um eine sichere High-Power Batterie auf dem neuesten Stand der Nanotechnologie zu entwicklen. Herausgekommen sind die so genannten NanoSafe Akkus, Lithium-Titan-Batterien. Die kommen ohne giftige Materialien oder Schwermetalle aus, sie sollen thermisch besonders sicher sein und eine Lebenserwartung von zwölf Jahren und mehr haben. Selbst nach 15.000 Ladezyklen sollen sie noch über bis zu 85 Prozent ihrer Kapazität verfügen. Ein weiteres großes Plus: Der Ladevorgang soll in rund zehn Minuten erledigt sein. Eingesetzt werden die NanoSafe Akkus beispielsweise auch von Phoenix Cars für den Sport Utility Truck.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die Akkus speisen die an den 20-Zoll-Rädern sitzenden Elektromotoren. Jeder einzelne bringt es auf eine Leistung von 120 kW / 163 PS – was sich auf eine Gesamtleistung von 480 kW / 653 PS addiert. Ein Wert, mit dem die Briten sich im Kreis von anderen Sportwagen durchaus sehen lassen können. Etwas weniger beeindrucken dürfte Besitzer anderer Sportwagen die Höchstgeschwindigkeit: Sie wird mit 209 km/h angegeben. In weniger als fünf Sekunden sollen 100 km/h erreicht sein. Die Reichweite des Electric Lightning mit Alu-Karosserie soll bei rund 300 Kilometern liegen. Dann muss er wieder für zehn Minuten an die Steckdose. Preis des E-Sportlers: 137.000 Euro.

Quelle: Gerhad Prien