ADVENTUREMEDIA4U

Caravans/Offroad-Anhänger

SmartCamp

Mit Video

SmartCamp: Dachzelt-Anhänger für On- und Offroad

Basis der SmartCamp Anhänger ist ein aus Großserienfertigung stammender PKW-Nutzanhänger mit niedrigem Eigengewicht (rund 120 Kilogramm). Der Aufbau ist in selbsttragender Bauweise mit doppelwandigem Aluminium in Eloxalbeschichtung gefertigt. Jeder ausgelieferte Anhänger verfügt über ein unter der Zugdeichsel montiertes Ersatzrad.

Der Kunde kann zwischen zwei Aufbaulängen (150 und 180 cm) wählen, die kurze Variante bietet einige Vorteile im Handling und auch bei der Aufbewahrung bietet. Denn sie kann, auf dem Heck stehend, senkrecht stehend platzsparend in jeder Normgarage
aufbewahrt werden. Die Innenausstattung des Anhängers sowie das Dachzelt lassen sich jederzeit mit geringem Aufwand entnehmen und getrennt lagern.

alle Bilder

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

a

Auf den Hängern montiert werden Dachzelte des südafrikanischen Anbieters „Eezi Awn“. Verschiedene Größen stehen zur Wahl, Grundausstattung der Trailer ist die mittlere Größe mit einer Liegefläche von 140 x 240 cm für zwei Personen.

Zur Ausstattung aller SmartCamp-Modelle gehört ein zweiflammiger Gaskocher mit einer fünf kg Gasflasche, außerdem ein Frischwasserkanister mit frei wählbarem
Füllvolumen und eine über die volle Länge der Ladefläche integrierte Schublade, die
sich in einen Campingtisch umwandeln lässt. Die Ausstattung kann nach
Kundenwunsch individuell erweitert werden, etwa durch 40 oder 81 Liter fassende Alu-Boxen für Gepäck. Die Boxen können außerdem sowohl als Sitzbank wie auch als Tisch dienen. Darüber hinaus lässt sich ein 220 Volt Strom- und Lichtpaket ordern. Die komplette Innenausstattung kann auf dem Schubladenauszug fixiert werden. So soll während der Fahrt, oder auch beim senkrechten Abstellen des Anhängers in der heimischen Garage, nichts verrutschen können. Der Grundpreis des Onroad-Anhängers liegt bei 4.250 Euro.

Das Offroad-Modell stellt eine Weiterentwicklung dar und ist in der Ausstattung mit
dem Onroad-Typ vergleichbar. Die Unterschiede liegen im Fahrwerk. Die 13“
Serienbereifung weicht einer 15“-Felge mit Bereifung im Format 195/80. Im Format passende Kotflügel aus Alu-Riffelblech unterstreichen den Offroad-Charakter des Anhängers. Außerdem wird die Serienachse gegen eine um 50 Prozente verstärkte
Ausführung getauscht. Optional kann die Spurbreite des Anhängers an die des Zugfahrzeuges angepasst werden. Das Ergebnis sind nahezu 60 cm Wattiefe, geringer
Böschungswinkel am Heck und ein niedriges Eigengewicht. Der Aufpreis für die Offroad-Version liegt, je nach gewünschter Fahrzeugbreite, bei 1.200 bis 1.350 Euro.

Quelle: Gerhard Prien