ADVENTUREMEDIA4U

Caravans/Offroad-Anhänger

3Dog camping ist Teil der Hymer-Group

Ein neues Zuhause für das Rudel von 3Dog camping

Seit Anfang November ist die Hamburger Outdoor-Manufaktur 3Dog camping Teil der Erwin Hymer Group

Anfang September unterzeichnete die Erwin Hymer Group während des Caravan Salons in Düsseldorf eine Absichtserklärung zum Kauf von 3Dog camping. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg fertigt hochwertige Dachzelte und Zelt-Anhänger. Jetzt sind die Verträge unterschrieben, seit Anfang November gehört 3Dog camping zum Hymer-Konzern. Damit beginnt für die Outdoor-Manufaktur im Norden Deutschlands ein neuer Zeitabschnitt. Denn als Teil des Konzern von Europas größtem Hersteller von Freizeit-Fahrzeugen bieten sich für die Hamburger bei Entwicklung und Fertigung völlig neue Möglichkeiten.

Firmengründer Julian Nocke entdeckte das Konzept von Dachzelten und Faltzelt-Anhängern während (s)einer Weltreise. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland entwickelte er es konsequent für den europäischen Markt weiter. Seit 2005 fertigt er in Hamburg mit einem engagierten Team seine Produkte für die mobile Freizeit. Alle Komponenten werden in Deutschland hergestellt, lediglich der Zeltstoff kommt aus Australien. Bei der Produktion können Farb- und Sonderwünsche der Kunden berücksichtigt werden, auch spätere Erweiterungen der Zelte sind möglich.

In den vergangenen fast zehn Jahren hat sich 3Dog camping unter Outdoor- und Camping-Freunden einen guten Namen gemacht. Die gute Qualität der Produkte des kleinen Unternehmens und die kompetente Beratung durch die engagierten Mitarbeiter haben sich europaweit herumgesprochen.

Das engagierte 3Dog-Team, allesamt selbst begeisterte Camper, baut in der Hamburger Beerenstraße Dachzelte und Faltcaravans in Handarbeit. Zielgruppe sind Offroader, Einzelreisende, Paare und Familien. Kurzum: Alle Outdoor-Begeisterten und Campingfreunde.

Mit der Integration der 3Dog camping in die Erwin Hymer Group gibt es für das noch junge Unternehmen jetzt beste Zukunftsperspektiven - und die Unternehmensgruppe aus Bad Waldsee rundet ihr Angebots-Portfolio ab. Bisher waren Dachzelte oder Faltcaravans im Angebot des Konzerns, zu dem zahlreiche Firmen der Caravan- und Reisemobil-Branche gehören, noch nicht vertreten.

Mit dem Hymer-Konzern im Rücken dürften sich für 3Dog Camping erhebliche Synergieeffekte und damit eine ganze Reihe von Vorteilen ergeben, etwa durch den weiteren Ausbau des Händlernetzes.

Die Erwin Hymer Group ist von den Produkten aus Hamburg und ihrer Qualität offenbar überzeugt. Die Bad Walseer übernehmen uneingeschränkt das zehnjährige Garantie-Versprechen der Outdoor-Manufaktur für die bereits an Kunden verkauften Faltanhänger und Dachzelte.

Für Julian Nocke ist es wichtig, dass kein anonymer Finanzinvestor seine Firma übernahm. Er freut sich über die Integration seiner Firma in die Konzerngruppe des europäischen Marktführers im Markt der Freizeit-Fahrzeuge. "Der Bezug zur Branche ist hier ganz eindeutig gegeben. Und es ist ein mit viel Liebe, Sachverstand und großem Engagement geführter Familienkonzern", so der Gründer von 3Dog camping.

Auch künftig wird Julian Nocke wird als einer von zwei Geschäftsführern der 3DOG camping GmbH seine Ideen und Visionen, seine Erfahrungen und sein Know-How in das Unternehmen einbringen. Zweiter Geschäftsführer ist der langjährige Branchenkenner Reinhold Beller. Er ist in gleicher Funktion für den Campingzubehör-Großhändler Movera mit Sitz in Bad Waldsee tätig, der ebenfalls zum Hymer-Konzern gehört.

Klar ist: Auch in Zukunft bleibt 3Dog eine Manufaktur mit Sitz in Hamburg. "Wir fertigen in Deutschland, mit einem höchst engagierten Team von Spezialisten und in bester Qualität", betont Julian Nocke. "Und wir haben uns bei den Falt-Caravans und Dachzelten die Qualitätsführerschaft auf die Fahne geschrieben".

Nocke kündigt an, 3Dog camping werde in den kommenden Jahren das Augenmerk verstärkt auf weitere Neuentwicklungen legen. "Wir haben da noch so einiges in der Schublade", weist er auf künftige praxisorientierte Innovationen aus Hamburg für eine ganz eigene, flexible und unabhängige Art des Reisens hin.

Text & Fotos: Gerhard Prien