ADVENTUREMEDIA4U

4x4-Fahrzeuge/Sonstige

Unicat Unimog

Besser denn G

Anfang Juni steht er erstmals auf einer Ausstellung, auf der größten europäischen Allrad-Messe, der „Abenteuer & Allrad“ in Bad Kissingen. Ein schwarzes Allradfahrzeug im Format XXL, ein Concept-Car auf der Basis des legendären Mercedes-Benz Unimog.

Die Firma Unicat aus dem badischen Dettenheim hat das Mobil auf die grobstolligen Räder gestellt. Eigentlich ist Unicat für den Bau hochwertiger Fernreisemobile aus der Basis von Allrad-Lkw bekannt. In diesem Marktsegment sind die Dettenheimer jetzt seit zwei Jahrzehnten kompetent unterwegs.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Zum 20-jährigen Firmenjubiläum überrascht Unicat nun mit einem Geländewagen der Extraklasse, der sein Einsatzgebiet dort hat, wo die meisten so genannten SUVs am Ende ihrer Leistungsfähigkeit sind. Erst abseits befestigter Straßen läuft der schwarze Unimog-Prototyp zur Höchstform auf. Das Unicat-Team um Entwicklungschef Thomas Ritter hat für den Unimog eine Karosserie konzipiert, die flexibel auf verschiedenste Anwendungsbereiche ausgerichtet werden kann. Damit folgt auch der Unimog der Ausrichtung des Unternehmens, bei dem der Name Unicat Programm ist. „Jedes Fahrzeug wird entsprechend des jeweiligen Anforderungsprofils maßgefertigt“, so Geschäftsführer Bernhard Söllner. „Wir können uns das Concept Car etwa als adäquates Transportmittel im Bergbau vorstellen, wenn wichtige Personen schnell und komfortabel zu abgelegenen Minen gefahren werden müssen.“ Der Unimog könnte also überall dort zum Einsatz kommen, wo der Mercedes G, der Kult-Geländewagen aus Stuttgart, an seien Grenzen stößt. Der Phantasie sind vor allem bei der Innenausstattung keine Grenzen gesetzt: Mit eingebauter Bar, TV und komfortablen Sitzen gerät die Dienstfahrt zum perfekten Abenteuer – mit allem Komfort. Knüller des Fahrzeugs: Anders als beim serienmäßigen Unimog können bis zu acht Personen im durchgängig karossierten Fahrzeug bequem und sicher von A nach B gelangen. Wobei B auch durchaus abgelegen und von Straßen nicht erreichbar sein darf.

Söllner sieht für das neue Unicat-Fahrzeug auch in den Wüsten der Welt ein weiteres Einsatzgebiet. Hier garantiert der kompakte und wendige Unimog Fahrspaß auch in unwegsamem Gelände. „Aber auch auf einer Safari, bei der exklusiver Komfort nicht fehlen darf, wird dieses Fahrzeug überzeugen“, so Söllner selbstbewusst. Der neue Geländewagen der XXL-Kategorie kann, je nach Kundenanforderungen, als Arbeitstier oder Luxusschlitten ausgelegt werden.

Bei den Offroad-Fans in aller Welt hat sich Unicat durch technische Kompetenz und zahlreiche Innovationen längst einen guten Namen gemacht. Mit dem neuen Acht-Sitzer stellen sich die badischen Experten der Herausforderung, anspruchsvolle Fahreigenschaften und eine gehobene Luxusausstattung auf ein kompaktes Maß zu bringen. Und wieder einmal beweisen die Spezialisten von Unicat damit, dass sich Geländetauglichkeit und eine luxuriöse Ausstattung, in einem Fahrzeug kombiniert, nicht ausschließen müssen.

Quelle: Gerhard Prien

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.