ADVENTUREMEDIA4U

4x4-Fahrzeuge/Fernreisemobile

Lennson auf Mercedes G


Ist der dick, Mann

Abkürzungen können so einfach sein. Beim neuen Lennson steht das Kürzel 3c schlicht für "Cross Country Caravan". Erstmals zu sehen war das Fernreisemobil auf Basis des Mercedes G 300 CDI Professional während der 13. Abenteuer Allrad Messe in Bad Kissingen.

Knüller des Offroad-Campers ist seine atemberaubende Geländegängigkeit. Die resultiert aus der Kombination des G Professional mit Portalachsen und einer Bereifung von 37 x 12,5“ x R18 auf Beadlocks Hutchinson Felgen. Der aufwändige Umbau bringt so ganz nebenbei ein sattes Plus von 23 cm mehr Bodenfreiheit und eine - gegenüber dem serienmäßigen G - um 28 cm breitere Spur. Dazu wurde der komplette G um rund 30 cm verbreitert - was dem Wohnraum zugute kommt und das Fahrzeug auf eine Gesamtbreite von 210 Zentimetern bringt. Die Wat-Tiefe soll bei rund einem Meter liegen. Neben dem Trumm sieht ein serienmäßiger G geradezu schmächtig aus. Kein Wunder, bei einer Gesamtlänge von 590 cm und einer Höhe von 270 cm.

Eine durch die Nabe geführte Reifendruck-Regelanlage sorgt jederzeit und für auf jedem Untergrund für den passenden Luftdruck - ohne dass der Fahrer anhalten oder aussteigen müsste. Trotz des Umbaus und der Portalachsen soll der Lennson 3c abfahrbereit noch unter der magischen Grenze von 3,5 Tonnen bleiben. Außerdem ist das Fahrzeug auch noch containertauglich (High Cube), wichtig für Verschickung per Schiff auf andere Kontinente. Sollte einem Kunden die serienmäßige Leistung von 184 PS nicht ausreichen, lässt sich diese elektronisch auf bis zu 200 PS steigern.

Für LeTec Chef Andreas Lennarts war es sein erklärtes Ziel, ein hochgeländegängiges Fahrzeug zu konstruieren und zu bauen, das die Lücke zwischen Geländewagen und Lkw schließen soll. Zum Fernreisemobil wird der Breit-G durch seine in Leichtbauweise gefertigte, vollintegrierte und isolierte GfK-Wohnkabine. Die ist, so betont der Hersteller, "voll auf Funktionalität und Komfort" ausgelegt. Die Leichtbaukabine verfügt über Einzeldrehsitze für Fahrer und Beifahrer, außerdem über ein aufstellbares Dach, das mit Hilfe von Gasdruckdämpfern bis zu einem Winkel von 45 Grad aufgeklappt werden kann. Separate Gasdruckfedern heben die Bettwanne an, dadurch wird im Wohnbereich tagsüber mehr Platz geschaffen. In der Nacht wird die Bettwanne abgesenkt, sie liegt dann sicher auf den Schrankwänden des Ausbaus auf. Die Liegefläche ist mit 200 x 150 cm großzügig bemessen und für zwei Personen mehr als ausreichend dimensioniert. Im Dach gibt es drei Fenster inklusive Moskitoschutz und dazu eine passende wasserdichte Überplane.

Der helle Holzausbau des Wohnraums erinnert optisch an den Bootsbau. Selbst einige Alukisten können im Innenraum sicher verstaut und verzurrt werden. Dometic Seitz Fenster mit integriertem Moskitonetz und mit Sichtschutz-Rollo erlauben Ausblicke nach draußen. Dem angepeilten Einsatzzweck entsprechend ist das Fahrzeug konsequent auf einen Betriebsstoff - nämlich Diesel - ausgelegt. Den braucht der G ohnehin, in zwei Tanks werden insgesamt rund 200 Liter mitgeführt. Die dienen auch zum Betrieb der Heizung und des Warmwasserboilers, außerdem befeuert das Diesel auch ein Ceran-Kochfeld. Die Küche komplettiert eine Edelstahl-Spüle mit Abdeckung, Wasser kommt aus einem 90 Liter fassenden, eingebauten Tank, der um 65 Liter Reserve ergänzt wird. Für gekühlte Getränke und Speisen ist eine 40 Liter fassende Engel-Kühlbox an Bord. Praxisorientiert ist die Dusche in der Nasszelle, die über sechs Abläufe verfügt. So läuft das Wasser sicher ab, völlig unabhängig davon, wie schräg das Fahrzeug steht. Für dringende menschliche Bedürfnisse steht ein transportables WC zur Verfügung.

Zwei begehbare Solarmatten auf dem Dach speisen die beiden Zusatzbatterien des 3c. Der Energieverwaltung dient eine zentrale Steuerungseinheit, im Innenraum sind Steckdosen für 12, 24 und 220 Volt verbaut, zudem gibt es eine Außensteckdose (Eingang / Ausgang).

Reichlich Stauraum ist über die weit und beinahe über die gesamte Breite zu öffnende Heckklappe des Alkovenmobils zugänglich - schließlich will und muss man ja auf längeren Reisen abseits der Straßen einiges an Gepäck und Ausrüstung mitnehmen. Platz dafür ist reichlich vorhanden.

Noch ist der Lennson 3c nicht hundertprozentig fertig gestellt, ab September 2011 soll das Fahrzeug für Probefahrten zur Verfügung stehen. Potenzielle Interessenten sollten einen anständig gefüllten Geldbeutel haben, denn ganz "billig" kann der aufwändige Um-, Auf- und Ausbau logischerweise nicht sein. So ausgestattet wie hier vorgestellt kostet der Hingucker stattliche 230.000 Euro, ohne Innenausbau sind 185.000 Euro fällig - jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Quelle: Gerhard Prien

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Basisfahrzeug: Mercedes- Benz G 300 CDI Professional

Leistung: 135 kW / 184 PS (elektronisch auf 200 PS steigerbar)

Abmessungen: 5.900 mm x 2.100 mm x 2.700 mm (Länge x Breite x Höhe)

Kraftstofftank Inhalt: 96 Liter Serientank plus 110 Liter Zusatztank

Sonstiges: Anhängerkupplung, Frontwinde mit 5 Tonnen Zugkraft und Kunststoffseil 9 Tonnen

Fahrwerk / Räder / Bereifung: eigens für das G-Modell entwickelte Le Tech Portalachsen, Hutchinson 8“ x 18“ Beadlock, BFG-MT-KM2 37“ x 12,5“ x 18“, Reifendruck-Regelanlage durch die Nabe geführt, mit Kompressor und vom Fahrersitz aus bedienbar

Wat-Tiefe: ca. 100 cm

Bodenfreiheit: 45 cm (plus 23 cm im Vergleich zum Serien G und plus 28 cm Spurverbreiterung)

Aufbau: Vollintegrierte, isolierte GfK- Wohnkabine, Dometic Seitz Fenster mit integriertem
Moskitonetz- und Sichtschutz-Rollo, Drehsitze für Fahrer und Beifahrer, Klappdach mit einem Öffnungswinkel von 45 Grad, Dachstoff: Valmex Nautica Schwer mit drei Fenstern inklusive Moskitoschutz und wasserdichter Überplane,
Liegefläche im Klappdach: 200 cm x 150 cm, Diesel-Warmwasserbereitung und Heizung, Diesel-Ceran Kochfeld,
Spüle aus Edelstahl mit Abdeckung, eingebauter Wassertank 90 Liter plus 65 Liter Reserve, Engel-Kühlbox 40 Liter,
Nasszelle integriert mit sechs Abläufen geeignet für jede Schräglage, Porta Potti-WC, zentrale Steuerungseinheit zur Energieverwaltung, zwei eingebaute Zusatzbatterien, zwei begehbare Solarmatten auf dem Dach, 12 V + 24 V + 220 V Steckdosen innen, Außensteckdose (Eingang / Ausgang)

Preis: 230.000 € inkl. aller aufgeführten Einbauten, exkl. Steuer, 195.000 € exkl. Steuer ohne Innenausbau.