ADVENTUREMEDIA4U

4x4-Fahrzeuge/Fernreisemobile

Bocklet Dakar 650

Stern-Fahrt

Bocklet Dakar 650 auf Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI Iglhaut Allrad

Mit dem Dakar 650 präsentiert die Bocklet Fahrzeugbau GmbH, bekannt als Hersteller hochwertiger Reisemobile und Expeditions-Fahrzeuge, erneut ein Fernreise-taugliches Wohnmobil. Basisfahrzeug des Dakar 650 ist der bewährte Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI (mit einem Radstand von 3.665 mm) und dem Allradsystem von Iglhaut. Der Dakar 650 ergänzt Bocklets Modellpalette im Segment der kompakten, komfortablen und geländegängigen Reisefahrzeuge in der immer beliebter werdenden Gewichtsklasse zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht.

Sein Sechszylinder-Turbodieselmotor erfüllt Euro V und holt aus 2.987 ccm Hubraum 140 kW / 190 PS (bei 3.800 U/min) und bringt es bereits zwischen 1.400 und 2.400 U/min auf ein sattes Drehmoment von 440 Nm.

Iglhaut nutzt für sein Allradsystem im Sprinter ein Verteilergetriebe mit permanenter Kraftverteilung auf Vorder- und Hinterachse, ergänzt durch eine zuschaltbare Geländeuntersetzung. Die Low Range-Stellung im Verteilergetriebe „untersetzt“ das Getriebe des Fahrzeuges und erhöht die Kraft bei gleichzeitig reduzierter Geschwindigkeit. Das sorgt für den nötigen Vortrieb bei Fahrten durch tiefen Sand oder Schlamm. Zum Einlegen von Low Range muss das Fahrzeug angehalten werden, ein Wechsel vom Gelände- zurück in den Straßenbetrieb kann – bei eingelegtem Leerlauf – während der Fahrt erfolgen. Vorder- und Hinterachse können auf Wunsch mit einer 100-prozentigen Differenzialsperre ausgerüstet werden. Die bis zu drei Sperren des Iglhaut-Sprinters (Vorderachs-, Hinterachssperre sowie zentrale Differenzialsperre) können, um Beschädigungen zu vermeiden, nur bei eingelegter Geländeuntersetzung zugeschaltet werden. Das allradgetriebene Fahrgestell hat mit 5,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ausreichend Zuladung auch für längere Reisen. Für angemessene Reichweite sorgt ein Kraftstoffvorrat von 180 Litern.

Der Wohnaufbau von Bocklet ist in bewährter Manier als GfK-Sandwichkonstruktion ausgeführt, mit einer (Wand- und Dachstärke von 50 mm, der Boden ist 60 mm stark. Wie bei Bocklet üblich verfügt der Dakar 650 über kältebrückenfreie und staubdichte Türen und Klappen mit GfK-Stufenprofil sowie Hohlgummidichtungen und Mehrfachverriegelungen.

Die dem Anforderungsprofil entsprechend robust und stabil gehaltene Wohnkabine bietet im Innenraum bei 205 cm Breite eine Länge von 390 cm, die Stehhöhe liegt bei zwei Metern. Mit einer Gesamtlänge von 650 cm ist das Fahrzeug bewusst handlich und kompakt geraten, die Breite von 218 cm erlaubt auch das Befahren enger Straßen. Im Heck des 310 cm hohen Dakar 650 ist die Wohnkabine angeschrägt, die Geländetauglichkeit des Allradlers ist dadurch so wenig wie möglich eingeschränkt. So sind dem 4x4-Fernreisemobil aus dem Rheinland selbst in Extremsituationen, wie sie abseits des europäischen Straßennetzes im Gelände und auf Pisten durchaus vorkommen können, kaum Grenzen gesetzt.

Der Wohnbereich ist klar in verschiedene Funktionsbereiche gegliedert und besticht durch ein ausgesprochen großzügiges Raumgefühl. Dafür sorgt unter anderem der geschmackvoller Mix aus hellen weiß und wohnlich geölten Teakfronten beim Möbelbau (in 16 mm starkem Sperrholz Teak) in gewohnt bester Verarbeitung. Groß geschrieben wird auch der Wohnkomfort, der gerade bei längerer Reisedauer ausgesprochen wichtig ist. Zu den Ausstattungsmerkmalen, die ein angenehmes Wohnen unterwegs ermöglichen, gehören beispielsweise die Fußboden-Heizung der Alde-Warmwasserheizung (plus Motorwärmetauscher) im Wohnbereich und die mit Leder Grizzly bezogenen Sitzpolster.

Rechts der Einstiegstür zum Wohnbereich ist der deckenhohe Kleiderschrank installiert. Direkt gegenüber befindet sich hinter dem Fahrersitz das in GfK-Sandwichbauweise gefertigte, geräumige Sanitärabteil. Es ist mit separater Dusche, Waschbecken und Kassetten-Toilette ausgestattet. Der Durchgang zum Fahrerhaus des Sprinter ist mittels einer abschließbaren Tür sicher verschließbar, was beispielsweise bei Verschiffungen ausgesprochen praktisch ist.

Links des Einstiegs fand der großzügige Küchenblock Platz. Ausgestattet ist er mit Haushaltsarmaturen mit Einhebelmischer, Spüle und Zweiflamm-Kocher. Für Kühlung von Getränken und Speisen sorgt ein 80 Liter fassender Kompressor-Kühlschrank.

Mittig auf der Fahrerseite ist die Dinette angeordnet, die fünf Personen reichlich Platz für eine gemütliche Runde bietet. Das Fahrzeug ist mit insgesamt vier mit Dreipunktgurten versehenen Sitzplätzen ausgestattet. Über die Sitzgruppe hinweg lässt sich das im Heck angeordnete Doppelbett mit einer Liegefläche von 200 x 140 cm ausziehen. Der große Stauraum unter dem Heckbett ist von außen zugänglich.

Die Bordtechnik des Fahrzeugs ist dem Einsatzzweck – Reisen auch abseits der Zivilisation und einem gut ausgebauten Netz von Ver- und Entsorgungsstationen – entsprechend ausgelegt. Für Fernreisen stehen 230 Liter Frischwasser zur Verfügung, ebenso wie der 130 Liter fassende Abwassertank innenliegend und beheizt. Die Elektroinstallation bietet eine Batteriekapazität von 220 Ah, ein Automatik-Ladegerät (12 V / 50 A) und einen 2 kW-Wechselrichter. Für Beleuchtung während abendlicher Stunden in den Wüsten dieser Welt sorgen LED- und Energiesparleuchten.

Der Grundpreis des Bocklet Dakar 650 liegt bei Preis 205.800.— Euro inklusive Mehrwertsteuer, Fahrgestell und Iglhaut Umbau.

Quelle: Gerhard Prien