ADVENTUREMEDIA4U

4x4-Fahrzeuge/Fernreisemobile

Bliss Mobil

Premiere auf der Abenteuer-Allrad 2014

Im niederländischen Breda laufen die Vorbereitungen für die Abenteuer Allrad Messe 2014 in Kissingen auf Hochtouren.
Gleich drei Premieren will man im Juni der Öffentlichkeit präsentieren. Der Erfolg aus dem letzten Jahr ist der Auslöser. Damals sorgte der allererste 20Fuss Bliss Mobil-Aufbau auf einem dreiachsigen Mercedes-Benz Zetros für einigen Wirbel. Design, Konzept und Umsetzung verfolgen bei Bliss Mobil von Anfang an einen anderen, neuartigen Ansatz.

Werbung

Bliss Mobil hat den Anspruch einen Wohnmobilaufbau für den weltweiten, sorglosen Einsatz für jede (Temperatur-) Region der Welt anzubieten. Das Wohnen muss völlig unabhängig von jeder Versorgungseinrichtung funktionieren, auch vom Basisfahrzeug, und das auch über längere Zeiträume. Falls Probleme mit verbauter Technik auftreten, sollen entweder Reservesysteme einspringen, oder eine Alternativsystem die Funktion aufrecht erhalten.
Die Fehlersuche soll dabei von eingebauten Kontroll- und Meldeeinrichtungen unterstützt werden. Fast beiläufig zu erwähnen, dass dazu sämtliche technischen Einrichtungen leicht zugänglich und austauschbar sein müssen.
Einzigartig sind bei Bliss Mobil die Möglichkeiten den Wohnmobilaufbau selbst weltweit zu versenden. Dank der gleichen Abmessungen wie der eines 20Fuss Frachtcontainers kann dieser Aufbau mit Schiff, Eisenbahn oder Fracht-LKW transportiert werden. Die kleineren Modelle sind so konzipiert, dass sie leicht in einen Frachtcontainer geschoben und so sicher an jeden Ort der Welt gebracht werden können.
Das Reisen im Bliss Mobil soll in jeder Hinsicht sicher und einfach sein. Nur so kann es zum Vergnügen werden, und das soll das unbeschwerte Reisen ja in erster Linie sein.

In diesem Jahr werden nun Aufbauten in den Größen 15Fuss, 13Fuss und 11Fuss vorgestellt werden (entsprechend den Außenabmessungen von 4,70m, 4,00m und 3,35m). Damit können jetzt praktisch alle Basisfahrzeuge mit Radständen von 3,20m (Unimog) bis 4,80m (6WD, MAN, Zetros) zum autarken Weltreisemobil bestückt werden.
Das Konzept entspricht dabei sehr genau dem des bereits bewährten 20Fuss Aufbaus auf dem Zetros.
Hier werden die Vorteile von sehr hochfestem Stahl mit denen von leichten und gut isolierenden GfK-PU Sandwichplatten sehr vorteilhaft kombiniert.
Tragendes Teil des ganzen ist ein extrem stabiler Stahlrahmen, das Frame. Nach vielen im Rechner simulierten Verwindungsbelastungen und Crashsituationen ist dieses Frame für alle kritischen Situationen genau richtig dimensioniert.
Wände und Boden bestehen aus Sandwichplatten, in die Echtglasfenster und Dachluken eingelassen sind.

Werbung

Der Innenausbau folgt dem populärsten und sicher auch bewährtesten Grundriss: vorne Sitzgruppe mit Küche, mittig das Bad mit separater Toilette, im Heck befindet sich das Festbett, darunter ein grosszügiger Stauraum.
Das verspricht eine günstige Gewichtsverteilung, und der Wohnbereich wird so deutlich vom Schlafbereich getrennt.
Der Innenraum strahlt viel Behaglichkeit aus. Schrankflächen und Tisch sind aus Bambusholz gefertigt. Die Arbeitsflächen der Küche, und die Duschewanne sind nahtlos aus Corian perfekt angepasst. Der Bodenbelag ebenfalls aus Echtholz.

Auch die Ausstattung lässt kaum einen Wunsch unerfüllt. Alle Modelle verfügen neben dem Kühlschrank auch über eine Tiefkühltruhe. Die Küche ist mit Induktionskochfeld, Backofen, Grill, Mikrowelle und Dunstauszugshaube überkomplett ausgestattet.
Mehrere Heizsysteme versprechen Redundanz, sogar eine Klimaanlage lässt sich unabhängig vom Basis-LKW betreiben. Der Strom wird in Lithium-Ionen Accus gebunkert (bis zu 800Ah/24V). Für die Ladung sorgt eine geschützt verbaute Photovoltaik-Anlage auf dem tiefgezogenen Dach (je nach Modell bis zu 1,65kW).

Natürlich gibt es getrennte Tanks für Trink-, Grau- und Schwarzwasser, doppelte Wasserpumpen und mehrstufige Filtersysteme.

Das ist für ein Bliss Mobil nicht genug: Unbeschwertes, komfortables Reisen bedeutet neben dem Vorhandensein von genügend Stromreserven auch über ausreichend Trinkwasser zu verfügen. Deshalb lässt sich auf dem tief gezogenen Dach das Regenwasser sammeln und durch den Wassermacher zu Trinkwasser aufbereiten. Selbst wenn es nicht regnet, kann dieser Wassermacher aus Quell-, Fluss oder sogar Grauwasser neues Trinkwasser herstellen. Im besten Falle ist deshalb der Vorrat an Trinkwasser unerschöpflich.

Die gesamte Überwachung und Steuerung der installierten Technik wird über ein Bussystem zusammengefasst und beispielsweise auf einem ipad dargestellt. Ob LED-Hintergrundbeleuchtung gedimmt, oder die Temperatur in der Tiefkühltruhe überprüft werden soll, ein Blick aufs ipad-Display genügt.

Werbung

Alle Bliss Mobile verfügen über die Möglichkeit ein zusätzliches Fahrzeug an Bord mitzuführen. Bei den grösseren Aufbauten (20- und 18-Fuss) ist Platz für ein Quad in der Heckgarage. Bei den kleineren gibt es auf der Rückseite einen elektrischen Lift für ein Motorrad. Diese zusätzliche Mobilität bedeutet nicht nur Vergnügen, sondern auch ein wichtiges Plus an Sicherheit für die Reisenden.

Es verwundert nicht, dass die Bliss Mobile mit dieser High-End Ausstattung nicht im Low Budget Segment angesiedelt sind. Aber dank der teilautomatisierten Serienfertigung, dank der optimierten Fertigungsschritte ist hier der Gegenwert fürs investierte Geld überraschend gross.

Auf der Abenteuer-Allrad 2014 Messe in Kissingen (19.Juni bis 22.Juni) können wir alle einen Blick auf’s Ergebnis werfen.

Weitere Infos:
www.blissmobil.com
Blissmobil, Minervum 7485, 4817 ZH Breda/Niederlande, Tel +31 7658 722 18

Text: Günther Schumacher-Loose