ADVENTUREMEDIA4U

4x4-Fahrzeuge/Fernreisemobile

Bimobil LBX 365

Das neue Bimobil Fernreisemobil LBX 365 auf Mercedes Sprinter 4 x 4 ist für den anspruchsvollen Globetrotter gedacht.

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist Bimobil mittlerweile im Geschäft. Baute man im bayerischen Oberpframmern zunächst vor allem VW Busse aus, verlegte man sich schon früh auf die Fertigung absetzbarer Wohnkabinen für Pritschenwagen und Pick-Ups. Hinzu kamen dann Reisemobil-Kabinen für alle gängigen Basisfahrzeuge. Mit dem Modell LBX 365 auf der Basis des Mercedes Sprinter präsentiert Bimobil auf der CMT 2011 in Stuttgart ein fernreisetaugliches Alkoven-Modell.

Das Reisemobil LB 365 auf Mercedes Sprinter ist das meistverkaufte Bimobil Modell überhaupt. Mit dem LBX 365 trägt man in Oberpframmern jetzt dem Wunsch nach traktionsförderndem Allradantrieb Rechnung. Der 4x4-Antrieb ist für all jene gedacht, deren reisen nicht nur entlang der Deutschen Allenstraße verlaufen, sondern die sich auch mal abseits des Asphalts tummeln wollen. Obendrein braucht man, wenn man über viele Wochen unterwegs sein will, Lebens- und Bewegungsraum – und reichlich Stauraum.

Bimobil setzt bei der Basis des LBX 365 auf den Mercedes Sprinter mit dem serienmäßigen zuschaltbaren Allradantrieb und Getriebeuntersetzung. Allrad und erhöhte Bodenfreiheit bringen eine verbesserte Traktion und größere Fahrsicherheit bei winterlichen Verkehrsbedingungen. Obendrein bringt der Mercedes Sprinter 4 x 4 noch weitere Ausstattungsmerkmale für den Einsatz abseits befestigter Straßen mit. Etwa einen Kraftstoff-Filter mit Wasserabscheider, eine stärkere Lichtmaschine mit 220 AH, einen Batteriehauptschalter und eine 12-Volt Zusatzsteckdose im Fahrerhaus. Außerdem ist ein vollwertiges Reserverad an Bord, bei Reisemobilen heute beileibe nicht mehr selbstverständlich. Die Seitenschürzen des Mobils sind aus stabilem Alu-Riffelblech gefertigt, die integrierten Staukästen bieten Platz für Werkzeug, Sandbleche oder Kraftstoffkanister.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Auch die Sicherheit wird im neuen LBX 365 großgeschrieben. Die Eingangstüre und die große Heckklappe sind äußerst stabil ausgeführt und zusätzlich zu den Sicherheitsschlössern auch mit robusten Treibstangenschlössern versehen, die nach oben und unten zusätzlich verriegeln. Im Wohnbereich sorgen solide Metall-Verschlüsse für festen Halt aller Möbeltüren und Hängestauklappen.

Bimobil hat die Wohnkabine für den Einsatz auf dem allradgetriebenen Sprinter-Chassis vergrößert und angepasst. Wie bei Bimobil üblich, ist der Möbelbau in klarem Design gehalten und Innenausbau mit Massivhölzern ausgeführt. Gegenüber den einachsgetriebenen LB 365 Modellen haben die Bayern den zweigeteilten Sanitärraum und den gegenüberliegenden Küchen-/Einstiegsbereich um zwölf Zentimeter verlängert. Auch die Hecksitzgruppe ist etwas größer geworden. Das bringt mehr Stauraum unter den Sitzflächen und, beim Umbau zum Doppelbett, eine größere Liegefläche. Neben dem Doppelbett im Heck bietet das Bimobil im Alkoven zwei Längsbetten und damit Schlafstätten für bis zu vier Personen. Damit taugt das LBX 365 für Paare oder Familien.

Damit diese auch unabhängig von Stromquellen reisen können, bietet das Fahrzeug eine ganze Reihe elektronischer Zusatzausstattungen . Etwa eine 220 Ah Bordbatterie oder den serienmäßigen Sinus-Wechselrichter mit 1.500 Watt. Über die Akkukapazität und den Stromverbrauch gibt ein Batteriecomputer Auskunft. Ein Ladegerät ermöglicht rasches Aufladen der Batterie, wenn 230 Volt von außen eingespeist werden können. Während der Fahrt lädt ein Lade-Booster die Bordbatterie.

Für gekühlte Getränke und Lebensmittel sorgt ein Kompressorkühlschrank. Der Frischwasservorrat wurde auf 200 Liter erhöht. Obendrein verfügt der LBX 365 über eine zweite Wasserversorgung mit zwei Kanistern und eigenem Wasserhahn. So kann Trinkwasser gesondert bevorratet werden, wichtig vor allem bei Reisen durch Länder mit problematischer Wasserqualität. Obendrein bietet die Zubehörliste weitere sinnvolle Extras. Etwa eine Dachreling als Astschutz, Frontschutzbügel, Umfeldbeleuchtung, zusätzliche Nebel- und Xenonscheinwerfer, eine Solaranlage zur Stromerzeugung, Diesel- anstelle der Gasheizung und eine abschließbare Wintertüre zum Fahrerhaus. Der Preis des Bimobil LBX 365: ab 107.000 Euro.

Quelle: Gerhard Prien